Die Glückwünsche gehen an die Schachfreunde Lieme

Der heutige Kampf begann viel versprechend. Zwei Siege von Johanna Blübaum und Karsten Eichenhofer sorgten für die frühe Führung. An den anderen Brettern gab es ausgeglichene bis gute Stellungen für uns.
Dann aber der Schreck am ersten Brett. Konstantin Rapatinski geriet gegen Alan Chapmans taktisch geprägtes Spiel in horrende Zeitnot und verlor. Und auch Kyrill Scheck musste eine Figur geben und seine erste Saisonniederlage einstecken.
Oliver Pajewski und Karl-Ernst Blübaum konnten mit ihren Siegen umgehend auf 4:2 für uns erhöhen. Das Unentschieden von Matthias Tuschinske sicherte bereits vorzeitig den Mannschaftssieg. Detlef Brechelt gewann zum Abschluss ebenfalls seine Partie und sorgte damit für den 5,5:2,5 Endstand gegen Lippstadt.

Nach dem 2. Platz im Vorjahr verpasste unsere Erste erneut knapp den Aufstieg. Insgesamt konnte im Verlauf der Saison zu selten in Bestbesetzung angetreten werden und in einzelnen Partien wurde zu oft unnötig ein Punkt liegen gelassen. Sehr erfreulich aus Lippischer Sicht ist die Tatsache, dass mit Lieme und Lemgo zwei Nachbarvereine die Regionalliga dominiert haben und in der kommenden Spielzeit wieder die Lippischen Farben auf der NRW-Ebene vertreten sind. Wir wünschen den Schachfreunden Lieme viel Erfolg in der NRW-Klasse!

Die Abschlusstabelle