Sieg im zweiten Saisonspiel

Die erste Entscheidung fiel nach knapp zwei Stunden Spielzeit. Karl-Heinz Kirchner bot an Brett 3 in ausgeglichener Stellung Remis, das sein Gegner sofort annahm. Als nächstes gab auch Axel Bürger seine Partie an Brett 6 Remis. Kurios an Brett 1 - Karl-Ernst Blübaum lies sich bei wenig Bedenkzeit in guter Stellung einzügig Matt setzen. Ab diesem Zeitpunkt sah es so aus, als ob es mit dem angestrebten Sieg schwer werden könnte, da klare Vorteile an den verbliebenen Brettern ausblieben. Die nächste Entscheidung fiel an Brett sieben. Ersatzspieler Jan-Timo Jost nahm das Remissangebot in einer weitgehend ausgeglichenen Partie an. Daraufhin war es Detlef Brechelt der den ersten ganzen Punkt für die Königsspringer einfuhr. Anschließend gelang es dem zweiten Ersatzspieler Frank Kohlgraf an Brett 8 ebenfalls zu gewinnen. In einer langen gut vorgetragenen Partie gab sein Gegenüber nach Figurenverlust auf. Währenddessen versuchte Leander Jakubek seine ausgeglichene Stellung schrittweise zu verbessern. Dies gelang ihm auch und er machte damit den Sieg zum zwischenzeitlichen 4,5:2,5 perfekt. Nun versuchte noch Oliver Pajewski seine Partie zu gewinnen die er über weite Strecken kontrollierte. Allerdings musste er sich mit dem Remis  zum 5:3 zufrieden geben.

Insgesamt ein verdienter Sieg, obwohl die Lippstädter lange gut mithalten konnten. Damit belegt die Erste den derzeit dritten Platz. Die Ergebnisse und Tabelle bei schach-nrw.