Mark Kunau auf Platz 4

Mark Kunau (rechts), hier im Spiel gegen Heidemann (Hücker-Aschen), das Remis endete.

Mehr als eine Handvoll Spieler aus unserem Verein setzten sich zwischen dem 2. und 5. Januar in Bad Laer (Niedersachsen) bei der OWL-Meisterschaft der Jugend an die Bretter. Allerdings war die Ausbeute - gemessen an den Top-Platzierungen - dürftig. 84 Jungen und Mädchen spielten um die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft. Dabei konnte allein Mark Kunau mit seiner Platzierung zufrieden sein. Im U16er Feld schaffte er es am Ende auf Rang 4 mit 4 aus 7. Hier die anderen Ergebnisse: Taylan Deniz (Platz 9), Jannis Gegas (Platz 12): beide bei der U10. Zaynar Hadizadeh (3/7, Platz 9), Nicolas Klarhorst (Platz 11); bei der U12. Immerhin zufrieden dürfte Leon Rutkowski (U14) mit seinem 6. Platz sein (3,5/7). Aaron Kunau hingegen blieb bei der U16 deutlich hinter den Erwartungen zurück, gehörte mit seiner DWZ eher zum Favoritenfeld, wurde aber mit 3,5/7 nur Zehnter. In der Altersklasse U18 hatte Lemgo keinen Starter, bei den Mädchen reiste Elea Scherließ nach dem ersten Tag ab.