Zweite mit knappem 4,5:3,5-Sieg

Die Gäste ließen das dritte Brett unbesetzt, was die schnelle 1:0 Führung bedeutete. Kurz darauf spielte Frank Kohlgraf remis. Die erfreulicherweise eingesprungenen Jonathan Brinkmann und Norbert Rauch bauten anschließend die Führung weiter aus. Während Jonathan einen ungefährdeten Sieg errang, hatte Norbert zunächst eine aussichtslose Stellung. Doch sein Gegner hatte seine Siegeschancen ausgelassen und verlor sogar letztendlich noch. Durch Timo Lütkemeiers anschließende erste Niederlage verkürzte Friedrichsdorf-Senne den Rücktand. Uwe Seepe am Spitzenbrett sowie Wolfgang Reker trennten sich gegen ihre Gegner mit wichtigen Unentschieden und sicherten damit den Heimsieg, sodass Josef Heckes Niederlage nicht mehr sonderlich ins Gewicht viel.  

Durch den nun vierten Sieg im sechsten Spiel konnte der Anschluss auf die Aufstiegsränge wiederhergestellt werden.

Weitere Ergebnisse