Lemgo erstmals beim Mühlenhofturnier

22.06.2016

22 Mannschaften im U-14er Feld, 15 Mannschaften bei den Senioren (6er-Teams) und sechs Mannschaften bei den 12er-Teams - am Sonntag war beim Mühlenhofturnier in Hücker-Aschen eine Menge los. Gespielt wurde unter freiem Himmel, auch wenn es zwischenzeitlich bedenklich düster aussah.

U-14-Team auf Platz 18

Erstmals dabei eine Schülermannschaft unseres Vereins, gleiches galt für die Senioren. Die Kids spielten mit Evgeny Pries, Hooman und Hootan Houjaghani, Niklas Althof und Jonas Frey. Durch eine Niederlage gegen Bielefelder SK im 7. und letzten Turnierspiel wurde eine bessere Platzierung in der Gesamtwertung verschenkt. Mit drei Siegen und vier Niederlagen blieb die U14 auf Platz 18 stecken. Allerdings spielte im Königsspringer-Team kein einziger Schüler, der älter als 11 Jahre war. Wolfgang Frey hatte die Kinder nach Enger-Spenge gefahren und mitgefiebert.

Die Senioren hatten mit einer äußerst unglücklichen Auslosung zu kämpfen. Bereits im ersten Spiel hieß der Gegner Kirchlengern. Die Mannschaft trat komplett mit Regionalligaspielern an. Lemgo verlor deutlich 1:5. Auch gegen Bünde und Werther hagelte es Niederlagen. Jan-Timo Jost holte gegen Bünde zumindest noch ein Remis. Ein Sieg gegen Löhne (Verbandsklasse) und ein kampfloser Punkt ließ keine Platzierung im vorderen Teilnehmerfeld zu. Lemgo spielte mit Axel Bürger, Jan-Timo Jost, Frank Kohlgraf, Jonathan Brinkmann (toller Sieg gegen Eckhard Hufendiek aus Werther, immerhin Regionalligaspieler), Leon Striene und Timo Lütkemeier. Kurios: Francisco Pozo half als Gastspieler bei Gütersloh 2 aus.