Schachliches Wochende

05.11.2019

Gleich vier Lemgoer Mannschaften waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Von den Ergebnissen war alles dabei.

Unsere U12 Mannschaften traten jeweils gegen Verl und Rheda an. Da Lemgo I beide Spiele gewinnen konnte, belegen sie derzeit ungeschlagen den 2. Tabellenplatz. Für Lemgo II sprang immerhin ein 2:2 Unentschieden heraus.  

Auch die vierte Mannschaft ist nun endlich in die Saison gestartet. Das Derbyduell Lieme 5 gegen Lemgo 4 fand in Lemgo statt, weil das Spiellokal der Gastgeber besetzt war. Nach Verlust von Hooman Houjaghani ging der erste Punkt an die Liemer. Sein Bruder Hootan gewann gegen einen erfahrenen Spieler. Jonas Frey und Uwe Stubben verloren ihre Partien. Waldemar Rembold zeigte am zweiten Brett eine tolle Leistung und gewann gegen seine Gegnerin die eine DWZ-Zahl von 1429 hat. Zwischenstand also 2:3 aus Lemgoer Sicht. Somit lag es an Patrick Muhs noch für ein Unentschieden zu sorgen. Er spielte jedoch gegen den DWZ-stärksten Spieler (1751) der Kreisliga. Dabei geriet er in Zeitnot, sodass er die letzten Züge blitzen musste. Infolgedessen brach seine Stellung zusammen. 

Die erste Mannschaft empfang am Sonntag den SK Delbrück. Nach spannenden Spielverlauf trennen sich beide Teams letztlich leistungsgerecht 4:4 Unentschieden. Detlef Brechelt profitierte von der horrenden Zeitnot seine Gegners und Franzisco Pozo eroberte ausgangs der Eröffnung die gegnerische Dame. Matthias Tuschinske und Uwe Seppe einigten sich jeweils auf Remis. Konstatin Rapatinski, Leander Jakubek und Jan-Timo Jost mussten sich geschlagen geben. Somit richteten sich alle Augen auf das Brett von Oliver Pajewski. Er verbesserte seien Stellung stetig. Nachdem er im Endspiel einen zweiten Bauern gewann, hatte sein Gegner genug gesehen.     

Ergebnisse U12 Verbandklasse Mitte

Ergebnisse 1. Runde Kreisliga

Ergebnisse 3. Runde Regionalliga